index

Fünf kostenlose Singlebörsen im Vergleich

Beginnen wir den Vergleich von Singlebörsen mit mit „Finya“, welche kostenlos ist.

Der kostenlose Dienst ist leider mit einem Negativum behaftet. Es finden sich trotz manueller Prüfung aller Profile und Bilder viele unechte Mitglieder/-innen auf dem Portal. Bei ca. einer Million Mitglieder im Alter von etwa 25-35 Jahren kommt diesbezüglich eine große Anzahl von falschen Mitgliedern zusammen.

Die Single Börse „OkCupid“ kommt aus Amerika und ist auch dort groß geworden. Das moderne und klare Design sowie eine etwas andere Ansprache sind durchaus als Markenzeichen zu sehen. Der intelligente Matching-Allgorythmus ist wohl Teil des enormen Erfolgs von OkCupid. Die eigenen Aktivitäten sowie die beantworteten Fragen und Angaben zur Person sind die Grundlage für Partner die vorgeschlagen werden. Die wichtigsten Funktionen sind alle kostenfrei; inklusive +Coins-System. Eine Premiumvariante ist ab 7,85 Euro zu bekommen. Ca. 2 Millionen Männer und ebenso viele Frauen zwischen 25-45 Jahren ca. sind eingetragen. Aber Achtung: Wer die englischen Sprache nicht beherrscht hat ein Problem. Es gibt keine Übersetzung.

Weitere kostenlose Singlebörsen

Wer sich die beste Singlebörse Smeet anschaut weiß direkt: Hier wird nicht nur geflirtet, hier kann man auch Bekannte und Freunde finden. Es besteht die Möglichkeit innerhalb einer 3D-Welt ein virtuelles Zuhause für sich aufzubauen. Es können auch Browsergames gespielt werden oder mit anderen in unterschiedlichen Räumen, die witzig animiert sind, geflirtet werden. Die noch junge und kleine Community besteht aus ca. 800.000 Mitglieder die aber nicht ausschließlich dem Singleleben zuzuordnen sind. Das Durchschnittsalter liegt bei 20-35 Jahren. Die Männer/Frauen Quote ist sehr ausgeglichen.

Das Flirten, Chatten & Daten soll bei „Yocutie“ so einfach wie nur irgend möglich gehen. Der große Vorteil (vor allem für Frauen) liegt darin dass man nur von den Mitgliedern angeschrieben werden kann die man selber mit „interessant“ gekennzeichnet hat. Seit Anfang 2015 ist das gesamte Angebot komplett kostenlos. Bisher sind 100.000 Mitglieder/-innen registriert die durchschnittlich im Alter von 25-35 Jahren sind. Leider sind 80% der Mitglieder Männer. Die Prüfung der Bilder erfolgt zeitversetzt.

Eine spannende Unterscheidung bietet „elFlirt.“. Die Engelchen wollen nur flirten, die Teufelchen aber wollen auch evtl. einen Seitensprung wagen. Die Kontaktaufnahme kann per virtuellen Kuss oder mit einer Rose oder ganz einfach per Nachricht erfolgen. Wenn vorhanden kann auch per Webcam Kontakt aufgenommen werden. So ausgefallen wie das Angebot ist auch die Mitgliederstruktur von derzeit etwa 100.000. 40% Frauen und 60% Männer sind dabei nicht das schlechteste Gleichgewicht. Auch hier findet sich das +Coins-System das zum fast kostenlosen Angebot dazu gehört.